Müssen Sie von Ihrem Job fliehen?

3 Wege, Ihrer Arbeit einen Sinn zu geben

Im Juli war ich in den USA auf der internationalen Convention der NSA. Nein, keine Sorge, es handelt sich nicht um unsere Freunde, die so gerne unsere Telefonate abhören, sondern die National Speakers Association, die weltweit größte Rednervereinigung. Es waren wunderschöne Tage, in denen ich vor allem als Trendscout unterwegs war und meine internationalen Kontakte gepflegt habe (Wer mein Interview vom Money Monday sehen möchte, der kann die hier tun: http://bit.ly/1ISmtCe) . Weiterhin habe ich für die englische Ausgabe meines im Frühjahr 2016 erscheinenden neuen Buches eine geniale Persönlichkeit als Vorwortschreiber gewinnen können. Noch darf ich nichts verraten, aber so viel sei gesagt: Es handelt sich um einen echten Celebrity, der in Amerika eine richtig große Nummer ist.

Haben Sie einen Job, von dem Sie eine Auszeit benötigen?

Das größte Aha-Erlebnis hatte ich allerdings, als ich wieder zurück in Europa war, genauer gesagt, am ersten Tag unseres Familienurlaubs. Ich befand mich gerade an Bord eines großen Kreuzfahrtschiffes, dass den Hafen von Palma de Mallorca verließ. Ich war voller Energie, Tatendrang und konntes es gar nicht abwarten, meine Ideen aus der Zeit in den USA in die Tat umzusetzen. Doch um mich herum sahen die Menschen irgendwie anders aus, als noch vor kurzem. Sie waren erschöpft, machten einen gestressten Eindruck und strahlten eine gewisse Anspannung aus. Doch dann geschah es: Die ca. 2000 Gäste tranken ihren Begrüßungssekt auf dem Panoramadeck und der erste Offizier zählte von 10 bis 0 herzunter, bevor er unter großem Jubel verkündete: „Ab jetzt haben Sie Urlaub!“

Und plötzlich kam es bei vielen Menschen zu einer Metamorphose. Sie entspannten sich und der Stress wich der Freude auf die schönste Zeit des Jahres. Natürlich habe auch ich mich auf die folgenden Tage gefreut und gemeinsam mit meiner Familie hatte ich eine unbeschreiblich schöne Zeit, aber mir ist in dem Moment aufgefallen, wie viele Menschen regelrecht von ihrer Arbeit fliehen müssen. Das Leben spielt sich fast ausschließlich am Wochenende und im Urlaub ab, bevor man sich wieder eine Woche ins ungeliebte Büro schleppt.

Falls Sie bei sich eine solche Tendenz auch schon einmal erlebt haben, dann möchte ich Ihnen 3 knackige Tipps geben, wie Sie den Sinn ihres Jobs (wieder)entdecken können:

1) Nehmen Sie den vorhandenen Sinn wahr

Wirklich jeder Job hat seinen Sinn und seine guten Seiten. Ja, wirklich jeder. Wenn wir bereit sind, ihn auch wahrzunehmen. Ich bin der vollen Überzeugung, dass wirklich jeder Job seine guten Seiten und einen tieferen Sinn haben kann. Ja, wirklich jeder. Aber nur, wenn wir bereit sind, ihn auch wahrzunehmen. Schauen Sie also genau hin. Achten Sie auf die Werte in Ihrem Unternehmen, die Dinge, die Sie an ihrem Job lieben und all die vielen Kleinigkeiten, die Ihr Herz mit Freude erfüllen, sobald sie daran denken. Schnell wird auf diese Weise aus einem einfachen Arbeitsplatz eine von Sinn und Zufriedenheit geprägte Tätigkeit, die Ihnen die Chance gibt, Ihre eigene Großartigkeit auszudrücken.

2) Kreieren Sie einen Sinn

Es gibt unzählige Möglichkeiten, auch den scheinbar unwichtigen Dingen einen Sinn zu geben. Der Buchhaltung, den Routinetätigkeiten, den Kundentelefonaten, den Mitarbeitergesprächen oder dem Weg zum Arbeitsplatz. „Aber Ilja, welchen Sinn könnten denn all diese Dinge schon haben?“ Mir fallen da einige Möglichkeiten ein. Beispielsweise weil es für einen bestimmten Kunden wichtig ist, weil Sie einen Beitrag für Ihr Team leisten, weil Ihre Branche einen wichtigen gesellschaftlichen Zweck erfüllt oder weil Sie ein gutes Beispiel für Ihre Kollegen sein wollen. Und manchmal liegt der größte Sinn schlicht und einfach darin, dass es das Richtige ist, etwas bestimmtes zu tun. Weil Sie einen Vertrag unterschrieben haben, weil Sie es zugesagt haben oder weil man sich auf Sie verlässt.

3) Machen Sie ab sofort nichts sinnloses mehr

Ich garantiere Ihnen, dass Sie mit den ersten der beiden Möglichkeiten in über 95 Prozent aller Fälle aus einem gewöhnlichen Job eine sinnvolle Tätigkeit machen können. Was aber, wenn es Ihnen trotz aller Bemühungen nicht gelingt, auch nur ein kleines Fünkchen Sinn in Ihrem Job zu finden oder zu kreieren? Dann sollten Sie sich so schnell es geht nach einer sinnvollen Alternative umsehen und der altbekannten Veränderungsweisheit „Love it, change it or leave it“ nachkommen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Reflektieren und genau so viel Erfolg beim Umsetzen! Und natürlich interessieren mich Ihre Erfahrungen…ich freue mich auf Ihren Kommentar 🙂