Echte Veränderung statt gute Vorsätze

Oder: 10 Dinge, die Du in 2016 unbedingt verändern solltest

Grzeskowitz_LesungZum Ende des Jahres habe ich ein Ritual. Ich nehme mir einen ganzen Tag Zeit, um Bilanz zu ziehen. Zu schauen, was in den vergangenen zwölf Monaten gut geklappt hat, und was nicht so erfolgreich war. Kritisch in den Spiegel zu blicken und gleichzeitig das kommende Jahr zu planen. Im Rückblick auf das Jahr 2015 bin ich mehr als happy. Denn obgleich es so manche Wunde zu lecken, Niederlage einzustecken und gescheiterte Idee zu sehen gab, so war es unter dem Strich ein sehr erfolgreiches Jahr. Und das sowohl wirtschaftlich, als auch in der Qualität der Beziehungen, der Intensität der einzelnen Tage und der Geschwindigkeit der rasanten Achterbahnfahrt namens Leben.

Wenn ich also auf die letzten zwölf Monate zurückblicke, dann bin ich stolz auf das Erreichte und gleichzeitig dankbar für all die schönen Momente, die ich erleben durfte. Dafür gilt meinen Kunden, Geschäftspartner und zahlreichen Wegbegleitern ein herzliches Dankeschön, denn ohne sie wäre das alles nicht möglich gewesen. Gleichzeitig habe ich in diesem Jahr vielen anders gemacht, als im Jahr zuvor. Und im Rückblick habe ich zehn Faktoren ausgemacht, die dafür verantwortlich waren, dass mein Business so gut läuft wie noch nie, und ich gleichzeitig ein erfülltes und zufriedenes Leben führe. Ein Leben nach meinen eigenen Vorstellungen und Erwartungen.

Diese zehn Erfolgsfaktoren möchte ich Dir gerne vorstellen, und ich würde mir wünschen, dass Sie Dir dabei helfen, das Jahr 2016 für Dich zu einem ganz besonderen Jahr zu machen. Sowohl im Business als auch im täglichen Leben. Here we go:

Trau Dich, Du selbst zu sein

Die Bedeutung dieses Satzes habe ich erst in diesem Jahr so richtig begriffen. Wunderbare Dinge geschehen, sobald Du Dich traust Du selbst zu sein. Mit allen Träumen und Hoffnungen. Mit allen Ecken und Kanten. Mit allen Stärken und Schwächen. Von Albert Einstein stammt der Satz: „Be a voice, not an echo!“ Und genau das möchte ich Dir auch zurufen: Trau Dich Du selbst zu sein. Such Dir gerne Vorbilder, Mentoren und Menschen an denen Du Dich orientierst. Übernimm auch gerne erprobte Strategien und erfolgreiche Verhaltensweisen. Aber mach es auf Deine Weise. Mit Deiner Persönlichkeit. Mit Deinen Erfahrungen. Es gibt über sieben Millarden Menschen auf dieser Erde. Aber Dich gibt es nur einmal. Und sobald Du Dich traust, diese Einzigartigkeit zu zeigen, wird sich der Erfolg auf sämtlichen Ebenen unweigerlich einstellen.

Geben, Geben, Geben

Wenn ich in diesem Jahr eines gelernt habe, dann dieses: Es gibt eine ganz klare Reihenfolge, wie Erfolg entsteht. Geben. Geben. Geben. Dann, und erst dann kommt Phase zwei. Nehmen. Nehmen. Nehmen. Ich hatte das große Glück, so viele tolle Menschen kennenzulernen. Und je erfolgreicher diese waren, desto mehr hatten Sie diese Geber-Mentalität verinnerlicht. Frag Dich also, was Du Geben kannst. Und zwar nicht mit der Intention, um etwas zurückzubekommen, sondern einfach weil Du gerne gibst und weil Du es kannst. Sobald Du damit anfängst, werden die Dinge aus den unterschiedlichsten Richtungen zu Dir zurückkommen. Und das ist kein esoterisches Wunschdenken, sondern ganz einfach ein universelles Gesetz der Praxis.

Hör auf Dein Bauchgefühl

Die größten Niederlagen habe ich in diesem Jahr erlitten, wenn ich nicht auf mein Bauchgefühl gehört habe. Machen wir uns nichts vor, auf nichts können wir uns so gut verlassen, wie auf unsere Intuition. Trotzdem lassen wir uns häufig von sachlichen Argumenten, logischen Schlussfolgerungen und intellektuellen Analysen davon abbringen, auf unseren Bauch zu hören. Ich habe für mich entschieden, im Jahr 2016 meinem Bauchgefühl zu vertrauen. Und das Gleiche würde ich Dir auch empfehlen. Es ist das beste Navigationssystem, welches wir zur Verfügung haben.

Entwickle eine Vision

Sämtliche Dinge werden einfacher, sobald Du weißt wo Du hinwillst. Wenn Du ein klares Ziel hast, eine anziehende Vision, etwas wofür es sich lohnt ins Handeln zu kommen. Denn je mehr Du weißt, warum und wofür Du tust, was Du jeden Tag tust, desto mehr bist Du auch bereit alles dafür zu tun, und Dich auch von Rückschlägen und Niederlagen nicht aus der Bahn werfen zu lassen. Es lohnt sich, wenn Du Dir für die Entwicklung der eigenen (Lebens-)Vision reichlich Zeit nimmst, denn Sie ist der Fix- und Angelpunkt sowohl im Business, als auch im Leben. Und wenn Du dabei ein wenig Unterstützung benötigst, dann kann ich Dir meine Change Days sehr ans Herz legen.

Baue echte Beziehungen zu Deinen Kunden, Mitarbeitern und Kollegen auf

Wir leben im Zeitalter der Beziehungen. Innovative Ideen, ausgetüftelte Businesspläne und durchdachte Marketingstrategien, all das ist wichtig und hat seine Bedeutung. Aber unter dem Strich geht es immer um die Menschen. Es ist meine tiefste Überzeugung, dass der Aufbau von echten Beziehungen zu Deinen Kunden, Mitarbeitern und Kollegen der größte Wettbewerbsvorteil der Zukunft sein wird. Weil es nämlich niemals um B2B (Business to Business) oder B2C (Business to Consumer) geht, sondern immer um H2H. Human to Human. Sobald Du diese Erkenntnis in die Praxis umsetzt, wird Dein Erfolg einen Quantensprung machen.

Mach es einfach

Wie häufig ist aus einer guten Idee nichts geworden, weil Du zu lange gezögert hast? Wie häufig wolltest Du Dich verändern, aber hast zu lange gewartet? Wie häufig wolltest Du wirklich neue Wege gehen, bist dann aber doch wieder in den Routinen des Alltags hängen geblieben? Wenn Dir das bekannt vorkommen sollte, dann empfehle ich Dir, an Deiner Umsetzungskompetenz zu arbeiten (Wenn Du wissen willst, wie diese aktuell aussieht, dann empfehle ich Dir meinen Macher-Test). Wann immer Du einen Impuls verspürst, etwas zu tun, zu sagen oder zu machen würde ich mir wünschen, dass Du umgehend ins Handeln kommst. Die Welt gehört nicht den Zögerern, sondern den Machern. Oder um es mit einem bekannten Bonmot auszudrücken: „Glück ist, wenn regelmäßiges Handeln auf die passende Gelegenheit trifft!“ #MachEsEinfach

Lerne, Nein zu sagen

Sobald Du anfängst, Dein eigenes Ding zu machen, wirst Du zwangsläufig auf Widerstände treffen. Ständig haben andere Menschen Erwartungen, wie Du ihrer Meinung nach Denken, Handeln und Leben solltest. Es ist daher so ungemein wichtig, Nein sagen zu können. Dich an Deinen eigenen Werten, Vorstellungen und Erwartungen zu orientieren. Auf diese Weise nimmst Du nicht nur den Energie Vampiren den Wind aus den Segeln, sondern schaffst gleichzeitig Klarheit, Verbindlichkeit und gibst den Menschen in Deinem Umfeld Orientierung. (Zu diesem Thema habe ich übrigens auch ein Video aufgenommen).

Überprüfe Deinen Inner Circle

Die Zeiten der Einzelkämpfer sind vorbei und Erfolg ist immer das Ergebnis eines motivierten und zuverlässigen Teams. Bereits Jim Rohn hat gesagt, dass unser Erfolg, Einkommen und unsere generelle Zufriedenheit immer dem Durchschnitt der fünf Menschen gleicht, mit denen wir uns am häufigsten umgeben. Recht hat er, der gute alte Jim. Nichts ist daher so wichtig, diesen Inncer Circle ganz bewusst, ja fast schon radikal auszuwählen. Ich empfehle Dir, Dich von Menschen zu trennen, die Dir nicht gut tun und Dich in Deiner Entwicklung bremsen. Feuer all die Nörgler, Besserwisser und Miesepeter und umgib Dich ausschließlich mit Menschen, die Dich in Deiner Einzigartigkeit unterstützen. Wen wirst Du in 2016 in Deinem Team haben? Du hast immer die Wahl!

Raus aus der Perfektionsfalle

Neigst Du dazu, immer perfekt sein zu wollen (oder gar zu müssen)? Vergiss es. Im Jahr 2016 ist keine Perfektion gefragt, sondern Persönlichkeit, Mut und Umsetzung. Denn erstens führt die Perfektionsfalle dazu, dass wir häufig gar nicht erst anfangen, und zweitens macht Perfektion nicht gerade sympathisch. Ist es nicht so? Menschen mögen nun mal Menschen. Mit allen Fehlern, Ecken und Kanten. Trau Dich, diese Fehler auch zu zeigen. Hab den Mut zur Unperfektion. Denn lieber unperfekt angefangen, als perfekt gezögert!

Alles verändert sich, wenn Du Dich veränderst

Dieser Satz fasst das große Geheimnis des Lebens zusammen. Er gilt für alle Bereiche. Für Deinen Job, Deine Gesundheit und auch Deine Finanzen. Ich könnte darüber ein ganzes Buch schreiben und werde das wahrscheinlich auch eines Tages tun. Stattdessen möchte ich an dieser Stelle einfach nur eine Textzeile sprechen lassen. Sie stammt aus einem meiner absoluten Lieblingslieder und ist von der Berliner Band Ton Steine Scherben:

Es gibt keine Liebe, wenn wir sie nicht wollen. Es gibt keine Sonne, wenn wir sie nicht sehen. Es gibt keine Wahrheit, wenn wir sie nicht suchen. Es gibt keinen Frieden, wenn wir ihn nicht wollen. Alles verändert sich, wenn du es veränderst.

Damit ist eigentlich alles gesagt. Die Frage ist nur, ob Du bereit bist, es zu akzeptieren und jeden Tag zu leben. Wenn Du Dich dazu entschließt, hast Du die Büchse der Pandora geöffnet…