,

Denken ist das neue Sexy

Denken ist das neue Sexy

Denkst du deine eigenen Gedanken?

Die heutige Folge der “Change Show” trägt den Titel „Denken ist das neue Sexy“. Das Denken ist ein Thema, welches mich seit längerem beschäftigt. Daher dreht sich in der heutigen Folge alles um dieses vermeintlich profane Thema.

Vielleicht hast du schon mal einen Vortrag gehört oder ein Buch gelesen, wo es um die Themen Business oder persönliche Entwicklung geht. Und vielleicht wurden dort Dinge verbreitet wie: Der Inhalt ist nur zu 7% wichtig, der Rest ist Körpersprache und Mimik, oder dass der Mensch zwei Gehirnhälften hat: eine für Logik und eine für Kreativität & Emotionen, oder dass die Hummel eigentlich gar nicht fliegen kann, aber da die Hummel dies nicht weiß, trotzdem fliegt, oder dass Menschen, die ihre Ziele schriftlich festhalten, erfolgreicher sind als andere, weil Studien dies belegt haben.

Alle diese Dinge haben eines gemeinsam: Sie stimmen einfach nicht. Es sind berühmte Mythen – aber es steckt noch viel, viel mehr dahinter. Viele Speaker und Redner plappern Dinge einfach nach. Das heißt, sie denken nicht mehr wirklich selbst, sondern sie nehmen irgendwelche Inhalte, die wohl aufbereitet zur Verfügung stehen und verbreiten sie 1:1 weiter, ohne sie einer Prüfung zu unterziehen.

Was hat das Muster der Denkfaulheit mit dir zu tun?

Du kannst dieses Muster der Denkfaulheit überall beobachten – insbesondere in Zeiten von Social Media. Sicher hast du schon einmal festgestellt, dass auf den diversen Social Media Kanälen Artikel, Inhalte, Zitate oder Bilder ohne jeglichen kritischen Filter wahllos geteilt werden. Mein Lieblingsbeispiel sind die berühmt berüchtigten Gewinnspiele, wo z.B. die Firma Apple angeblich 500 IPads verlost, wenn der Artikel geteilt wird. Diese Posts haben eine überdimensionale Verbreitung. Menschen tun dies, weil sie das Denken anderen überlassen und sich die Mühe nicht mehr machen, selber zu denken.

Die Frage ist, wer denkt deine Gedanken? Bist das wirklich du oder übernimmst du die Denkinhalte von Anderen? Aufbereitete Inhalte werden leider häufig ungefiltert übernommen und diese werden dann irgendwann zu eigenen Gedanken und Botschaften. Wirkliches Denken bedeutet, Informationen durchaus zu übernehmen, aber diese kritisch zu überprüfen.

Die wichtigsten Fragen, die du dir immer stellen solltest, sind: Woher weiß ich das? Wer hat das gesagt? Wo ist die Quelle dieser Aussage?

Es geht darum, Informationen auf den Prüfstand zu stellen

Es geht um kritisches Hinterfragen der Informationen. Das ist es, was Denken wirklich ausmacht. Es ist in der heutigen Zeit, wo wir einem Information-Overload unterliegen, gar nicht mehr so einfach den Überblick zu behalten. Denken an sich reicht vollkommen, wenn man wirklich denkt und vor allem seine eigenen Gedanken denkt.

Entwickle deinen inneren Bullshit-Filter und stelle dann die Dinge auf den Prüfstand. Je mehr du anfängst selber zu denken, desto mehr wirst du feststellen wie viel Falschinformationen da draußen rumfliegen, wie oft Menschen Dinge einfach nachplappern und wie oft Mythen und falsche Fakten einfach verbreitet werden.

Doch das Schöne ist: Je mehr du deine eigenen Entscheidungen auf deinem eigenen Denken aufbaust, desto authentischer und desto erfüllender wird das Ganze. Wenn du deine eigenen Denkstrategien hast, dann werden Inhalte individuell. Dann haben Menschen Lust sich damit zu beschäftigen und fangen an, deine Inhalte weiterzuverbreiten.

Werde der Denker deiner eigenen Gedanken

Ich hoffe, diese Folge ist ein kleiner Impuls für dich deine eigenen Denkstrategien auf den Prüfstand zu stellen. Dazu gehört im Übrigen auch, kritisch zu hinterfragen, ob das was ich dir erzähle, wirklich so ist und du dies für dich so übernehmen kannst? Mir ist wichtig, dich herauszufordern dein Denken nicht anderen Menschen zu überlassen. Denn du bist du, mit deinen eigenen Werten und Prinzipien. Werde der Denker deiner eigenen Gedanken. Wenn das erfolgreich ist, lass es mich wie immer sehr gerne wissen. Viel Spass beim Anhören!  🙂

In die Podcast-Episode #112: „Denken ist das neue Sexy“ kannst du hier reinhören:

Die Podcastfolge unterwegs auf dem Smartphone anhören

 

 

 

Mein Tipp: Am besten abonnierst du den Podcast gleich mit der App deiner Wahl. Dann erhälst du jede neue Folge ganz bequem und vor allen anderen auf dein Smartphone gesendet. Auf iTunes, Spotify oder Android.

Und nun freue ich mich auf deinen Kommentar und eine spannende Diskussion. Vor allem interessiert mich, ob du Informationen bereits ausführlich auf den Prüfstand stellst 🙂

Herzlichst, Dein

Signature Ilja Grzeskowitz