,

Der wichtigste Tipp für Trainer und Keynote Speaker

Der wichtigste Tipp für Trainer und Keynote Speaker

Mein Tipp für alle Trainer, Redner und Keynote Speaker

In der heutigen Folge der “Change Show” möchte einen wichtigen Tipp an alle Trainer, Redner und Keynote Speaker unter euch weitergeben. Es ist ein vermeintlich einfacher Tipp, der jedoch eine viel, viel komplexere Auswirkung hat.

Es gibt zwei Kategorien von Rednern

Auf all den Veranstaltungen, in denen ich bisher war, sind mir zwei Kategorien von Rednern aufgefallen. Die eine Kategorie hat mich gewonnen, von denen möchte ich mehr hören und höre aufmerksam zu. Bei der anderen Kategorie schalte ich bereits nach 10 Sekunden ab. Egal was inhaltlich kommt, es erreicht mich einfach nicht!

Das hat einen Grund und auf diesem Grund basiert auch der Tipp, den ich heute geben möchte. Bei diesem Tipp geht es nicht um den Inhalt. Denn der Content sollte sowieso stimmen und gut sein. Mit klassischen Kalendersprüchen und Tschaka-Tschaka Botschaften kann man heute keinen Blumentopf mehr gewinnen.

Der große Unterschied zwischen den beiden Kategorieren ist die Natürlichkeit der Redner. Redner bei denen man als Zuhörer abschaltet, verlieren ab dem Moment, in dem sie die Bühne betreten, ihre Natürlichkeit. Sie mutieren zu Präsentationsrobotern. Sie schalten in einen völlig unnatürlichen Modus, weil sie das Gefühl haben, sie müssten etwas anders machen als sonst, eine Dramaturgie aufbauen, besonders auf ihre Mimik und Gestik achten usw. Diese Menschen sind auf die vermeintlich wichtige Technik fokussiert und sprechen über ihr Prublikum hinweg.

Die Redner der zweite Kategorie, denen ich gerne zuhöre, sind natürlich. Als Zuhörer hat man bei ihnen das Gefühl „Wow der spricht in dem Moment nur zu mir!“. Das sind die Redner, die nicht ZUM Publikum sondern MIT dem Publikum sprechen.

Der Faktor Natürlichkeit entscheidet darüber, ob ein Redner Wirkung erzielt, ob er in der Lage ist eine Beziehung zu den Zuhörern aufzubauen und ob er seine Themen so platzieren kann, dass die Zuhörer etwas behalten und später auch umsetzen.

Trau dich, du selbst zu sein!

Das ist der wichtigste Tipp, den man jedem Redner mit auf den Weg geben kann. Und ja, das ist auch schon der Tipp, um den es in dieser Podcastfolge gehen soll. Ich bin mir bewusst, dass der Tipp sehr simpel klingt. Aber die meisten Redner trauen sich eben nicht, sie selbst zu sein. Sie sind diese Präsentationsroboter geworden, die auf einer Bühne eine unnatürliche Gestik einnehmen und einfach nicht authentisch wirken. Wenn du dich traust du selbst zu sein, offen und ehrlich zu kommunizieren, deine Schwächen zu zeigen, den Menschen Einblicke in dein Denken und dein Fühlen gibst, dann connectest du mit den Leuten. Dann entsteht die unsichtbare Verbindung, die auf Emotionen und Authentizität beruht. Dann steht ein Mensch auf der Bühne, dem das Publikum gerne zuhört, der gemocht wird und für dessen Botschaften und Inhalte sich die Zuhörer interessieren. Dazu musst du bereit sein, dich von den vermeintlich tollen Tipps zu Mimik und Gestik zu lösen. Das Handwerk kommt nämlich erst zum Schluss – das ist die Kirsche auf der Sahne des Kuchens. Sobald du dich traust, du selbst zu sein, wirst du spüren und erleben, dass die Wirkung deiner Rede dramatisch in die Höhe steigt. Und somit steigt auch ganz automatisch deine Weiterempfehlungs- und Buchungsrate. Wenn du tiefer in dieses Thema einsteigen möchtest, komm gerne in meine Professional Speaking Masterclass, die das nächste Mal im Oktober in Berlin stattfinden wird.

Ich möchte dich nun einladen, diesen Tipp einmal auszutesten. Auf der Bühne einfach DU zu sein, weg vom eigenen Ego hin zu den Menschen, die dir zuhören. Lass mich wissen, wie das bei dir funktioniert hat. Wir hören uns wieder nächste Woche. Jetzt erst einmal viel Spaß beim Anhören dieser Folge! 🙂

In die Podcast-Episode #122: „Der wichtigste Tipp für Trainer und Keynote Speaker“ kannst du hier reinhören:

Die Podcastfolge unterwegs auf dem Smartphone anhören

 

 

 

Mein Tipp: Am besten abonnierst du den Podcast gleich mit der App deiner Wahl. Dann erhälst du jede neue Folge ganz bequem und vor allen anderen auf dein Smartphone gesendet. Auf iTunes, Spotify oder Android.

Und nun freue ich mich auf deinen Kommentar und eine spannende Diskussion.

Herzlichst, Dein

Signature Ilja Grzeskowitz

 

 

 

Ähnliche Artikel