,

Creating a Culture of Change

Creating a culture of change

Kultur als einer der größten Wettbewerbsfaktoren der Zukunft

Nach meiner kurzen Sommerpause ist die “Change Show” wieder am Start mit einem Thema, das mir sehr am Herzen liegt und das mich im Laufe des ersten Halbsjahres 2019 extremst begleitet hat. Es war in fast alles Unternehmen eines der Top-Themen und das höchstpriorisierte Thema überhaupt. Es soll in dieser Folge um die Themen Unternehmenskultur, Veränderungskultur und Kultur als einer der größten Wettbewerbsfaktoren der Zukunft gehen.

Kultur ist essentiell für den Fortbestand eines Unternehmens

Warum ist es entscheidend sich um das Thema Kultur zu kümmern? Kultur ist lange nicht mehr ein Nice-To-Have, sondern es ist essentiell für den Fortbestand eines Unternehmens.

Heute ist Kultur Strategie geworden. Weil sich um uns herum so viel verändert, werden Unternehmen austauschbar. Unsere Wettbewerber bieten ähnliche Dinge an, kopieren unsere Preise, Produkte, Dienstleitungen und Marketingaktivitäten. Aber sie werden niemals in der Lage sein, eine Kultur zu kopieren. Denn das ist es, was ein Unternehmen einzigartig macht. Die Kultur ist die Summe der Menschen, die dort arbeiten. Die Kultur ist etwas, was einem Unternehmen Seele und Identität gibt. Auch die Arbeitsmärkte wandeln sich derzeit massiv. Es gibt viel mehr freie Stellen als passende Mitarbeiter. Ein guter Arbeitnehmer kann sich das Unternehmen, für das er arbeiten möchte, frei aussuchen. Als Unternehmen muss man unbedingt dafür sorgen, eine Kultur zu kreieren, wo die Menschen ein Teil von sein wollen.

Kultur ist individuell, Kultur gibt Orientierung, Kultur sorgt dafür, dass Menschen sich wohlfühlen, mit Spaß oder Frustration zur Arbeit kommen und ob Menschen gerne dort kaufen oder zur Konkurrenz abwandern.

Meine 7 Hauptpunkte zum Kreieren eine nachhaltigen Change-Kultur

  1. Kultur ist Chefsache
    Kultur sollte immer von oberster Stelle gesteuert, vorgelebt und unterstützt werden.
  2. Analysieren, wie es um die aktuelle Kultur bestellt ist
    Jedes Team hat bereits eine Kultur. In vielen Fällen ist diese Kultur zufällig entstanden.
    Analysiere möglichst intensiv und involviere dabei die wichtigsten Menschen.
  3. Go your own way
    Natürlich ist es verlockend auf Unternehmen zu schauen, die eine besondere Unternehmenskultur haben. Jedes Unternehmen muss jedoch seinen eigenen Weg finden.
  4. Definiere dein Warum
    Definiere warum und wofür du angetreten bist. Welche Vision dich antreibt.
  5. Leg deine Werte fest
    Es ist entscheidend, Werte ganz genau festzulegen. Jeder einzelne Wert muss jeden Tag akzeptiert und gelebt werden.
  6. Go first
    Leb du die Changekultur vor. Dies hängt mit Punkt 1 zusammen, aber es geht noch einen Schritt weiter. Denn eine Kultur ist etwas, was man jeden einzelnen Tag persönlich leben muss. Erst dann pflanzen sich diese Dinge langfristig in die Köpfe und Herzen der Menschen ein.
  7. Mitarbeiter kommen immer an erster Stelle
    Dies ist konträr zu „Der Kunde ist König“. Kundenorientierung sollte im Mittelpunkt sämtlicher Prozesse, Anstrengungen und Strategien stehen. Trotzdem sollte man immer die Mitarbeiter an die 1. Stelle stellen.

Das waren meine 7 kurzen und knackigen Ideen zum Kreieren eine nachhaltigen Change-Kultur. Wenn du ein Unternehmen hast fang lieber heute als Morgen damit an, die Kultur zur Chefsache zu machen. Die cleveren Unternehmer haben längst damit begonnen, heute die Weichen zu stellen um in 5 oder 10 Jahren die Früchte dieser Saat ernten zu können. Ich hoffe, es war der ein oder andere gute Impuls für dich dabei. Vielleicht hast du auch eine Entscheidung für dich getroffen. Was auch immer es war, ich freue mich auf dein Feedback. Jetzt erst einmal viel Spaß beim Anhören dieser Folge! 🙂

In die Podcast-Episode #119: „Creating a Culture of Change“ kannst du hier reinhören:

Die Podcastfolge unterwegs auf dem Smartphone anhören

 

 

 

Mein Tipp: Am besten abonnierst du den Podcast gleich mit der App deiner Wahl. Dann erhälst du jede neue Folge ganz bequem und vor allen anderen auf dein Smartphone gesendet. Auf iTunes, Spotify oder Android.

Und nun freue ich mich auf deinen Kommentar und eine spannende Diskussion. Vor allem interessiert mich, wie du bereits Kultur in deinem Unternehmen lebst.

Herzlichst, Dein

Signature Ilja Grzeskowitz