MOIN,
ICH BIN…
ILJA GRZESKOWITZ

Vielseitig. Edgy. Lebensnah.
Einblicke in mein Leben

Ilja grzeskowitz

Es fällt mir gar nicht so leicht, mich selbst zu beschreiben, daher hier zur Sicherheit der Link zu meinem Wikipedia Eintrag. Doch wenn ich zurückblicke, dann gibt es eine Konstante in meinem Leben: Die Veränderung. Der Drang, Dinge kritisch zu hinterfragen. Alte Zöpfe mutig abzuschneiden und die Zukunft aktiv nach meinen Vorstellungen zu gestalten. Change und Wandel sind der rote Faden, der mich durch die verschiedenen Entwicklungsphasen begleitet, und mehr als einmal dafür gesorgt hat, dass mein Alltag von einem Moment auf den anderen auf den Kopf gestellt wurde.

Nach dem Abitur zeigte mir die Arbeit mit kranken, sowie geistig und körperlich behinderten Kindern am Uniklinikum zum ersten Mal, dass es im Leben um mehr geht, als immer nur um Schneller-Höher-Weiter. Und ich lernte eine meiner großen Stärken kennen: Empathie. Mit 20 Jahren verließ ich meine Heimatstadt Lübeck (ja, ich bin Nordish by Nature), um in Greifswald, Mannheim und Hamburg Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Marketing zu studieren. Jedoch verbrachte ich mehr Zeit mit Studentenjobs, als im Hörsaal. Ich arbeitete als Übersetzer für ein Texanisches Bauunternehmen, fuhr mit Nigerianischen Geschäftsleuten durch Mecklenburg-Vorpommern, um dort Kiesgruben und gepanzerte Limousinen zu erwerben, war Business Development Manager für ein Softwareunternehmen und schrieb Businesspläne für StartUp Unternehmen der New Economy.

In jeder Veränderung liegen riesige Chancen – wenn wir bereit sind, sie zu erkennen und zu nutzen.

Die harte Schule des Einzelhandels

Trotzdem schlug ich – von der Faszination für Verkauf und Konsumentenverhalten getrieben – eine eher konservative Karriere im Einzelhandel ein. Mit 27 startete ich als Geschäftsführer für Karstadt und leitete für die nächsten sieben Jahre insgesamt zehn Standorte im ganzen Bundesgebiet, führte tausende Mitarbeiter und war für Umsätze im dreistelligen Millionenbereich verantwortlich. Doch während meine Karriere gerade so richtig Fahrt aufnahm, schlitterte der Konzern immer tiefer in die Krise, so dass ich gemeinsam mit meinen Teams permanent in vollkommener Unsicherheit agieren musste. Standorte, Strategien oder jeder einzelne Arbeitsplatz – alles konnte von heute auf morgen den permanenten Umstrukturierungen zum Opfer gefallen. Als Geschäftsführer musste ich Filialen schließen, Sozialpläne durchführen, durfte aber auch zukunftsorientierte Umbauten strategisch planen und durchführen.

Bereits mit 33 Jahren war ich für eine der größten Filialen im Bundesgebiet verantwortlich, und von außen betrachtet hatte ich „es“ geschafft. Trotzdem spürte ich eine immer stärkere innere Unzufriedenheit. Mehr als gerne nahm ich daher das Angebot des schwedischen Möbelkonzerns, IKEA, an, dort als Store Manager tätig zu sein. Ich lernte nicht nur die skandinavische Unternehmenskultur kennen und schätzen, sondern erlebte auch die andere – die innovative, aktive und zukunftsorientierte – Seite der Veränderung kennen.

Family first – Business second

So sehr ich den Einzelhandel und das Verkaufen mochte (und immer noch mag), im Laufe der Zeit erkannte ich, was ich wirklich liebte: Die Arbeit mit den Menschen. Meine Mitarbeiter, Kunden und Businesspartner für Veränderungen zu begeistern. Zu verstehen, wie Menschen ticken und wie sie ihre Entscheidungen treffen. Im März 2008 traf ich auf der A24 zwischen Hamburg und Berlin die Entscheidung, mein eigenes Unternehmen zu gründen. Seitdem habe ich zwölf Bücher veröffentlicht, die sich hunderttausende Male verkauft haben und in die unterschiedlichsten Sprachen übersetzt wurden, durfte hunderte von Vorträgen für tolle Kunden auf der ganzen Welt halten, und spannende Persönlichkeiten schenken mir seit Jahren ihr Vertrauen als Personal Coach.

In der Einzelarbeit unterstütze ich Unternehmer, Solopreneure und Führungskräfte dabei, ein auf Selbstbestimmung, Freiheit und Sinn basierendes Leben zu führen. Organisationen und Unternehmen helfe ich, eine Veränderungskultur zu etablieren, die von gemeinsamen Werten, Diversity und Sinn geprägt ist. Und auch wenn ich gemeinsam mit meinem Team im Jahr 2019 bereits mein zehnjähriges Unternehmensjubiläum feierte (und ich auch heute noch unglaublich gerne und viel arbeite), so steht doch meine Familie an oberster Stelle. Sie ist für mich gleichzeitig Ruhepol, Kraftort und eine nie versiegende Quelle der Inspiration. Vor allem aber ist sie mein “Warum” und der rationale und emotionale Grund, der mich jeden einzelnen Tag daran erinnert, wofür ich angetreten bin und was mich antreibt.

Pressestimmen

Pressestimmen

Rüm Hart. Klaar Kiming.
alles klar, oder?

Ich stehe auf…

  • Golf spielen (HCP 10,6)
  • Den HSV (ja, wirklich!)
  • Schwarzen Kaffee (viel und oft)
  • Fritz Cola ohne Zucker
  • Single-Malt Whisky
  • Große Herzen
  • Blues & Rock Musik
  • Reisen um die Welt
  • Den Humor von Loriot
  • Die Hektik von New York und die Gelassenheit von L.A.
  • Die Coolness von London und die Inspiration von Cape Town
  • Eine gute Zigarre & Grillen auf der Terrasse
  • Die Bücher von Ayn Rand und Thomas Mann
  • Menschen, die niemals aufgeben

Ich stehe nicht auf…

  • Besitzstandswahrer
  • Menschen ohne eigene Meinung
  • Fertiggerichte
  • Political Correctness
  • Die kalten Winter in Berlin
  • Gesellschaftsklempnerei
  • Emotionale Epressung
  • Kaffee mit Milch
  • Keinen Humor zu haben
  • Oberflächlichkeit
  • Problemdenken
  • Alle Tatort Folgen nach Manfred Krug
  • Das eine zu sagen und das andere zu tun
  • Jammerei
  • Fake it ´til you make it
  • Nur zu reden, nicht zu handeln
  • Zu früh aufzugeben

Meine Erfahrungen…

  • Zivildienstleistender in der Arbeit mit kranken und behinderten Kindern am Universitätsklinikum Lübeck
  • Dolmetscher, Barkeeper, Businessplan-Schreiber
  • Studium der Wirtschaftswissenschaften: Diplom Kaufmann
  • Geschäftsführer für Karstadt und Wertheim
  • Projektleiter Altwarenmanagement Hertie
  • Store Manager IKEA
  • Lehraufträge an der HWR Berlin und SRH Hochschule Berlin
  • Autor von 12 Büchern
  • Initiator und Host des Change Awards
  • Gründer des Solopreneur Clubs
  • Advisor von StartUps
  • Keynote Speaker, Vortragsredner und Unternehmensberater

Meine wichtigsten Zahlen…

  • 47 Jahre alt
  • 190 Zentimeter groß
  • 1 wundervolle Frau
  • 2 bildhübsche Töchter
  • 1 Haus gebaut
  • 4 Bäume gepflanzt
  • 12 Bücher veröffentlicht
  • 1 Leidenschaft: Die Zukunft aktiv und selbstbestimmt zu gestalten
  • 1 Ziel: Den Wind der Veränderung durch die Unternehmen dieser Welt wehen zu lassen
  • 1 Anspruch: Mach es gut oder mach es gar nicht.
  • 1 Botschaft: Veränderung einfach machen!
  • 1 Lebensmotto: Rüm Hart. Klaar Kiming.
Der persönliche Umgang mit Change und Wandel wird die wichtigste Schlüsselqualifikation der Zukunft sein.

Meine Philosophie
Business, Bedeutung, Herkunft - Ilja Grzeskowitz als Person

Werte-Codex

Diese Werte treiben mich & mein Team an
Werte-Codex öffnen

Mission

Unternehmensphilosophie
Mission öffnen

Vision

Diese Überzeugungen treiben uns an
Vision öffnen

Vita

Überblick über mein bisheriges Berufsleben
Vita öffnen

Awards

Auszeichnungen, Awards & Preise
Awards öffnen

Für Journalisten, Influencer & Meeting Planner: Alles auf einen Blick

Hier finden Sie die gesammelten Werke! Die Pressemappe von Ilja Grzeskowitz enthält seinen Anmoderationstext, seine Biografie, Rednermappe, Bildmaterial sowie ein technisches Briefing, das Sie ganz bequem als PDF herunterladen können.