,

7 Schritte zum Auflösen limitierender Überzeugungen

7 Schritte zum Auflösen limitierender Überzeugungen

Unsere Überzeugungen sind ein Teil unseres Mindsets

In der heutigen Folge der “Change Show” geht es um einen weiteren Teil des Mindsets. Das Mindset ist die Summe unserer Identität, Werte, Erfahrungen und natürlich auch unserer Überzeugungen. Auf der einen Seite können unsere Überzeugungen förderlich sein, aber sie können uns auch limitieren und uns einschränken. Um meine 7 Schritten zum Auflösen limitierender Überzeugungen soll es in dieser Podcastfolge gehen.

Wie Entstehen unsere Überzeugungen überhaupt?

Sämtliche Überzeugungen, die wir mit uns durch das Leben tragen, kommen immer von Außen. Und zwar wird der Samen vor allem in unsere Kindheit und Jugend gesät. In dieser Zeit übernehmen wir die Überzeugungen von ganz wichtigen Bezugspersonen, wie unseren Eltern, Lehrern und Trainern in Sportvereinen. Diese übernommenen Überzeugungen wirken immer unbewusst und bestimmen unser Verhalten. Wenn wir zum Beispiel der festen Überzeugung sind, dass wir den Ellenbogen ausfahren müssen um Karriere zu machen, werden wir dies auch tun.

Überzeugungen an sich sind prinzipiell erst einmal wertneutral. Sie sind wie sie sind. Aber sie können auf der einen Seite förderlich sein und auf der anderen Seite limitierend und uns somit einschränken. Der entscheidende Punkt ist: sie können verändert werden!

Bewusstheit ist der Schlüssel von allem

Je nach Persönlichkeit können Überzeugungen massiv stark sein, weil sie die Menschen lange begleitet haben. Wenn etwas tief im Unterbewusstsein verankert ist, ist dieses schwer zu ändern. Wenn wir in uns selbst eine Veränderung hervorrufen wollen, kann es also passieren, dass unsere Überzeugungen uns anreiben. Wir nehmen dann Anlauf, aber laufen gegen eine unsichtbare Mauer und erreichen unsere Ziele nicht. Daher ist Bewusstheit der Schlüssel von allem.

Meine 7 Schritten zum Auflösen dieser limitierenden Überzeugungen:

  1. Identifiziere eine limitierende Überzeugung
  2. Analysiere die Überzeugung bewusst in deinem Alltag
  3. Stell dir die Frage: Was würde passieren, wenn ich die Überzeugung behalte?
  4. Argumentiere nur für die Limitierungen, die du behalten willst
  5. Formuliere eine mögliche aktivierende Alternative
  6. Integriere die neue Überzeugung bewusst in deinem Alltag
  7. Je häufiger du Schritt 6 umsetzt, desto schneller wird eine Gewohnheit daraus

Mehr zu den Schritten erfährst du in der heutigen Podcastfolge. Das Ganze ist natürlich ein sehr komplexes Thema, das wir in meiner Coaching-Ausbildung intensiv betrachten. Wenn dich das Thema also interessiert, komm gerne in der Coaching-Ausbildung vorbei.

Lass mich außerdem wissen, welche Überzeugungen dich begleiten, die du gerne verändern möchtest und welche Auswirkungen diese auf deinen beruflichen sowie privaten Alltag haben. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Transformieren, Verändern und innovativ sein.🙂

In die Podcast-Episode #123: „7 Schritte zum Auflösen limitierender Überzeugungen“ kannst du hier reinhören:

Die Podcastfolge unterwegs auf dem Smartphone anhören

 

 

 

Mein Tipp: Am besten abonnierst du den Podcast gleich mit der App deiner Wahl. Dann erhälst du jede neue Folge ganz bequem und vor allen anderen auf dein Smartphone gesendet. Auf iTunes, Spotify oder Android.

Und nun freue ich mich auf deinen Kommentar und eine spannende Diskussion.

Herzlichst, Dein

Signature Ilja Grzeskowitz

 

 

 

Ähnliche Artikel